Gefüllte vegane Brezeln, Rezept

Gefüllte vegane Brezeln, Rezept

Leckeres Rezept für gefüllte Brezeln mit 

einer veganen Spinat-Kichererbsen-

Tomaten Füllung

 

Totale Verwirrung beim tippen, Brezeln?! wtf?! Wer sagt denn sowas?? Ich kenne nur Brezen. Aber gut, sogar Google sagt, dass nur wir Bayern das l da weglassen, dann wirds wohl stimmen…ich versuche mich zusammenzureißen und immer brav ein l reinzuschieben

Ist egal, wie man diese himmlische Erfindung nennt, aber Brezeln esse ich, seit ich denken kann. Brezeln gehören einfach zur Kindheit, es gibt nichts besseres! Ich denke, auf meiner Foodranking- Liste ist Brezel definitiv unter den Top 3.

So gerne wie ich rum experimentiere musste ich natürlich auch mal welche selber machen…da mir das aber irgendwie zu langweilig fand, wollte ich sie unbedingt noch füllen und da ich kein Rezept für gefüllte Brezeln gefunden habe, habe ich einfach ein bisschen rumprobiert…

Das Ergebnis? Außen krosse, innen fluffige Brezen, gefüllt mit der unschlagbaren Kombi Kichererbse-Spinat-Tomate, ein Träumchen! Oh mein Gott, ich habe etwas Göttliches erschaffen!

 


 

Rezept für 5 gefüllte Brezeln

Ihr braucht…

für den Brezelteig:

  • 250 g Dinkel Mehl
  •  1/2 Würfel frische Hefe
    oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • Ein paar EL lauwarmes Wasser
  • 1 gehäufter TL Salz (10 g)
  • 50 g weiche, pflanzliche Margarine
  • 250 ml lauwarmes Wasser
    Mehl extra zum Kneten

für die Füllung:

  • 70g Kichererbsen aus der Dose
  • 2 ‚Brackets‘ TK-Spinat, aufgetaut und ausgedrückt
  • 1 Große Tomate
  • 1 EL Sojajoghurt
  • 1 EL Hefeflocken
  • eine Knoblauchzehe
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack

für die Lauge:

  • 1500 ml Wasser
  • 1 gehäufter TL Salz (10 g)
  • 50 g Haushaltsnatron
    (Natriumhydrogencarbonat )

 

und so wirds gemacht…

Los geht’s mit dem Hefeteig für eure Brezeln, dazu knetet ihr einfach alle oben genannten Zutaten für den Teig gut zusammen, legt ein Stofftuch drauf und lasst ihn an einem warmen Ort (Heizung oder so) für mindestens eine  ½ Std. bis 1 Std. ruhen, sodass er sich verdoppelt.

 

In der Zwischenzeit wird die Füllung gemacht. Würfelt die Tomaten klein und presst den Knoblauch. Die Kichererbsen, den Spinat, den Sojajoghurt und die Hefeflocken schmeißt ihr in den Mixer und mixt sie grob zusammen. Dann mischt die Tomaten und den Knobaluch unter. Zum Schluss nur noch mit Salz & Pfeffer abschmecken, fertig ist eure Brezel Füllung…

Den ausgeruhten und verdoppelten Teig knetet ihr noch einmal kräftig durch, bevor es ans Brezel formen geht. Dazu teilt ihr den Teig in gleichmäßige Stücke (je Brezel ca. 80-85g) und rollt sie jeweils länglich aus. Wichtig dabei ist, dass die Rolle zu den Enden hin immer dünner wird (bis ca. kleinfingerdick), der mittlere Part aber noch dick bleibt, damit man später die Brezeln ordentlich befüllen kann.

Jetzt die Enden in beide Hände nehmen, oben einmal miteinander verdrehen und dann fest an die Seiten drücken. Die dicke Mitte der Breze drückt ihr mit den Fingern zu einer flachen Fläche, auf deren oberen Teil ihr die Kicherbsen-Füllung verteilt. Dann das untere Stück der Fläche wie eine Tasche hochklappen und mit einer Gabel gut zudrücken. Die gefüllten Brezeln werden am schönsten, wenn ihr sie jetzt noch für ca. 10 min in den Tiefkühler gebt, damit sie später im Laugenbad ihre Form nicht verlieren.

Der Backofen wird in der Zwischenzeit auf 200° vorgeheizt.

Bevor es jetzt zur Lauge geht, schnnappt euch als aller aller erstes irgendetwas, was eure Augen schützt (Sonnenbrille tuts auch) und zieht euch Gummihandschuhe an, da die Lauge leicht reizend ist… Nehmt euch einen großen (!) Topf und kocht darin das Wasser mit dem Salz auf. Zieht den Topf vom Herd und gebt langsam das Natron hinzu, dann könnt ihr den Topf wieder zurück  auf den Herd ziehen. Mit einem Pfannenwender legt ihr nun eure Brezel-Rohlinge in die Lauge und holt sie nach ca. 30 sek. (gut abgetropft) wieder heraus. Danach werden die gekochten Brezeln mit Salz (Feinsalz ist beste!!!)  bestreut und auf einem Backblech in den Ofen geschoben. Dort backen sie dann für ca. 25min.

Genießt eure gefüllten Brezeln noch lauwarm!! Das Rezept ist natürlich viel zeitaufwendiger als schnell runter zum Bäcker zu gehen und sich einfach eine Brezel zu kaufen, aber erstens sind die nicht gefüllt und zweitens spricht allein schon für den köstlichen Brezelduft der sich in eurem kompletten Haus/Wohnung verteilen wird, für sich. Zudem kann man wirklich alles Mögliche reinfüllen…mhhh…zum Beispiel Käse oder so. Probiert es auf jeden Fall mal aus, der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall…

-Lara

 

 

 

 

 

 

 



1 thought on “Gefüllte vegane Brezeln, Rezept”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.