Follow KIDSAROUNDTHEBLOG

| Modeblog eines Teenagers.

Meine Sizilien Highlights

Meine Sizilien Highlights

15 Tage Rundreise Sizilien

 

Ciao Sicilia, du Fußball des italienischen Overknees!

Da das hier mein allererstes Mal in Italien war (ja wirklich!!), hatte ich so ziemlich diese Vorstellung von Sizilien. Na gut, die klassischen Italien-Intentionen wie Pizza, Pasta, Strand und das wahnsinnig melodische Italienisch kamen mir auch noch in den Sinn. Doch schon als ich in Pinterest schnell mal ‚Sicily‘ eintippte, wurde ich von einer riesigen (türkisfarbenen) Welle von paradiesisch aussehenden Bildern, begeisterten Blogbeiträgen und Insidertipps überollt.

Nun ja. Wir sind zwei Wochen unterwegs gewesen und ich habe schon früh bemerkt, was diese Insel so besonders macht. Ganz Sizilien ist nämlich voll mit Gegensätzen und Kontrasten.

Am stärksten bekommt man das natürlich auf dem Ätna mit, bei den 10°, die es da oben hat, wirkt es absolut undenkbar, noch am selben Tag bei 35° am Strand in der Sonne zu brutzeln. Wohingegen man tagsüber, vor allem nachmittags, kaum jemanden auf den Straßen sieht, fängt abends das Leben an. Die Straßen, Plätze und Innenhöfe sind voller Menschen, die Restaurants ab neun Uhr rappelvoll und auf großen Leinwänden laufen Youtube Videos oder Fußballspiele, davor sitzen jubelnde Sizilianer.

Die ganze Zeit über hatten wir einen Mietwagen, worüber ich echt froh war, weil wir so die schönsten Strände und Städtchen entdecken konnten. In dem Reise Blogpost werde ich, wie bei meinem letzten über Vietnam, einfach mal zusammengeschrieben, was es hier so gibt. Als Inspiration für den nächsten Urlaub oder gegen Sommer Blues.

 

Geflogen sind wir mit Ryanair direkt von Nürnberg nach Palermo, dann ging es mit dem Mietwagen nach Catania.

 

Catania

Insider Tipps Catania

Catania ist die zweitgrößte Stadt auf ganz Sizilien und hat mir einen tollen ersten Eindruck von Italien gegeben. Wir hatten eine total schnuckelige Wohnung mitten im Zentrum und so konnten wir wie die Locals abends noch ewig durch die Straßen schlendern. La dolce vita, das ist die Hauptattraktion in Catania. Typisch italienisch (so stelle ich es mir jedenfalls vor) mit Straßenmärkten, schmalen Gässchen, Innenhöfen und natürlich gaaanz vielen Lokalen mit Pizza, Pasta e amoreee. <3

 

Essen in Catania: auf jeden Fall im ‚Cucina dei colori‘, vegetarisch/vegane Küche mit wechselnden Gerichten, so gut, dass wir 2x da waren 🙂 ; außerdem in der ‚Trattoria la Pentolaccia‘, wo es köstliche, selbstgemachte Pasta gab, im Innenhof des wunderschönen Künstlerviertels ‚San Berillo‘

 

Rund um Catania…

Etna Travel

Da ist natürlich der Ätna, einer der wenigen noch aktiven Vulkane in Europa. Hinauf wird man mit Seilbahn und Bussen gebracht. Man kann aber natürlich auch laufen (wesentlich günstigere Alternative…trotzdem probs an alle die wandern, das ist nämlich echt steil und staubig und weit) Egal wie, man sollte sich den Vulkan auf jeden Fall ansehen, die Farben und der aufsteigende Dampf machen die ganze Stimmung trotz der Massen an Touris irgendwie mystisch. Die kalten Hände habe ich einfach in die angenehm warme Vulkanerde eingebuddelt (wat ein insider tipp!)
 

Sonnenuntergang in Sirkaus

Siracusa, oder auch Sirakus, haben wir leider leider (!) nur von Catania aus besucht. Siracusa ist eine sehr junge Stadt, mit vielen hippen Läden. Irgendwie ein bisschen wie Berlin, viel Kunst, viel vegan, sehr kreativ. Trotzdem hat es diesen italienischen, entspannten Flair mit kleinen Gässchen und Restaurants mit Tischen an kleinen, mit Teelichtern beleuchteten Steinmauern. Diese Kombi hat mir wahnsinnig gut gefallen. Und ich muss unbedingt mal länger als nur einen Nachmittag dort verbringen.

 

Agrigento

In bzw. bei Agrigento, hatten wir glücklicherweise ein etwas ländlich gelegenes, dafür umso schnuckeligeres B&B mit Pool. Die Stadt selbst hat nämlich eher nicht so viel zu bieten, die meisten Leute kommen hauptsächlich wegen der griechischen Tempel, Valle dei templi.

 

Rund um Agrigento…

Sizilien Rundreise Reisebericht

Die eben genannten Tempel von Agrigento sind wirklich total eindrucksvoll. Bereits auf dem Weg zum vollständig erhaltenen Concordia Tempel kann man Reste der antiken griechischen Stadt sehen. Spätestens wenn man dann direkt vor dem Haupttempel steht, fühlt man sich wie nach Athen gebeamt 😀 Ich würde wirklich empfehlen, sich das Ganze abends anzuschauen, nicht nur weil es tagsüber unglaublich heiß ist, sondern auch weil die Tempel im Dunkeln wunderschön angestrahlt werden…

 

Insider Tipps Sizilien

Wenn man auf der Scala dei Turci, der ‚Türkentreppe‘ steht, muss man ernsthaft erstmal blinzeln, weil die schneeweißen Kalkfelsen einen so sehr blenden. Ein super Platz um wunderschöne Bilder zu machen! Najaaa also zumindest rein theoretisch, bei den vielen anderen Leuten, die höchstwahrscheinlich mit auf dem Bild sind abgesehen… aber das türkise Meer macht das schon wieder wett 🙂  Baden ist da trotzdem nicht so toll, da gibt es echt bessere Strände…

…wie zum Beispiel den Paradise Beach, der ganz in der Nähe ist. Ich würde ihn nicht als den schönsten Strand bezeichnen, aber er ist nicht so voll, sauber und es gibt sogar eine kleine Strandbar. Für meinen Bruder und mich war es aber definitiv der beste Strand, weil es dort riesige Wellen gab. Wellen dieser Größe kommen, laut meines Bruders, ‚alleeerhöchstens im Urlaub alle drei Jahre vor, wenn überhaupt‘

 

Selinunte

Selinunte Tempel e

Eine echt süße und, meiner Vorstellung nach, total typische italienische Kleinstadt direkt am Meer. Hauptgrund für den Besuch von Selinunte sind, mal wieder, griechische Tempel, unter anderem sogar eine Akropolis, die das Hauptziel des 6 km langen ‚kleinen Rundwegs‘ ist. Für sehr Motivierte/Interessierte gibt es auch noch eine große Runde. Außerdem gibts so kleine ‚Golfkarts‘, die die Wege abfahren. Wir sind den kleinen Weg gealufen, es war aber grenzwertig, weil es echt verdammt heiß war.

 

Essen in Selinunte: die pasta vegano im ‚DAG‘ ist zum Niederknien und mit das Beste was ich im Urlaub gegessen habe; die beste Pizza gabs im ‚Baffo’s‘

 

auf den Weg nach Palermo…

Schönster Strand Sizilien

Eigentlich auf der Suche nach rosa Wasser (!!!) habe ich mein persönliches Highlight auf Sizilien erlebt. Auf der Fahrt nach Palermo haben haben wir einen Zwischenstopp am Strand von San Teodoro gemacht. Gegenüber davon ist eine kleine Insel, zu der man hinwaten kann. Schon vom Festland aus sieht man die Insel mit einem kleinen Turm darauf. Es ist sososo wunderschön. Das knietiefe Wasser ist mehr als glasklar und wenn man aufs Meer nach rechts und links schaut, wird es zu einem strahlenden Türkis. Der Sand ist schneeweiß, ein kleines Träumchen! Ich war so glücklich in diesem Moment und auch gar nicht enttäuscht, als ich merkte, dass ich die Rückseite der Insel mit dem angeblichen rosa Wasser nicht sehen werde. Ein sehr hoher Stacheldrahtzaun, der den Strand der Insel vom Rest abschirmt sowie ein streng aussehender Wachmann (ja, auch Italiener können grimmig schauen…), mit dem ich mich ungern anlegen wollte, verhinderten das. Trotzdem war es einfach nur traumhaft! Absolute Empfehlung!

 

Palermo

In einer putzigen Wohnung mitten im Centro de Palermo konnten wir ziemlich viel zu Fuß super erreichen. Es gibt aber auch normale Öffis und kostenlose Shuttlebusse. Mit dem kostenlosen Shuttlebus sind wir nur ein, nein zweimal gefahren. Die erste Fahrt war ein Horrortrip. Es war super voll, super heiß, im Bus gab es demnach auch echt suuuper Gerüche und gefühlt fuhren wir ewig unter diesen Umständen herum. Die zweite ‚Fahrt‘ wurde kurz nach dem Einsteigen mit einem lauten Rums gleich wieder beendet. Der Motor ist mitten auf der Straße nicht mehr angesprungen. Never ever again.

Die anderen Sehenswürdigkeiten haben wir lieber mit dem ganz klassischen Hop-on Hop-off Touri-Bus erledigt. Die ganz typischen Sachen eben, sehr viele Kirchen (wunderschön! und ich bin eigentlich echt kein Kirchen-Besichtigungss-Fan!), wunderschöne Plätze mit alten und kunstvoll verzierten Gebäuden.

 

Hier meine Favoriten:

Markt in Palermo Insider Tipp

Ich liebe alle Arten von Märkten! Und in Palermo gab es super viele davon. Die Händler türmen ihr Obst und Gemüse auf, bespritzen es sogar nochmal mit Wasser, damit es noch frischer aussieht, total schön… 

 

Das Teatro Massimo. Man muss dort eine Führung machen (ich hasse Führungen!),aber diese war schön kurz und ganz interessant. Die Oper ist so riesig, so prachtvoll, wenn ihr mal in Palermo seid, solltet ihr das auf keinen Fall verpassen! (Lieblingsraum: Kostümsaal!!)

 

 

Auf der Kathedrale von Palermo

Auf der Kathedrale kann man über die Dächer von ganz Palermo sehen. Der Aufstieg war echt hart, weil seeehr eng (leichte Platzangst, ahoi!) , aber es lohnt sich allemal, wie man auf den Bildern gut sehen kann 🙂

 

 

Insider Tipps Sizilien Rundreise

Der Botanische Garten hat mein kleines Herz für Pflanzen höher schlagen lassen (ja wirklich, das existiert, ein grüner Daumen aber unpraktischerweise nicht…). Die Blumen und Palmen und Brunnen dort sind traumhaft, vor allem die Kakteen Vielfalt ist riesig, ich wollte am liebsten ein paar mitnehmen…Hehe, die Hipster-Kaktusse in mir 😀

 

Essen in Palermo: mit das schönste und leckerste Abendessen in einer kleinen Gasse im ‚La Galleria‘, wo ich die besten spaghetti al pomodoro meines Lebens gegessen habe!

 

Cefalú

Häuser von Cefalú STrand Meer

Neben Siracusa meine zweite Lieblingsstadt auf Sizilien. Es ist einfach absolut schnuckelig (kleine Gässchen, …, ihr wisst Bescheid), außerdem liegt es direkt (!) am Meer. Ein Teil ist Sandstrand (voll wie bolle), am anderen Ende sind so eine Art Steinterassen, wo man über kleine Leitern ins wunderschöne Wasser kommt (oder man hüpft). Wir waren bei den Steinen, dort ist es nicht so voll und das Meer ist so klar, dass man selbst im tiefen Wasser den Boden und die Fischis sehen kann. Außerdem hasse ich Sandstrand einfach nur abgrundtief.

 

Sizilien ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Vor allem Siracusa und Cefalú haben es mir angetan… Also dort auf jeden Fall mehr Zeit verbringen, falls ihr mal plant nach Sizilienzu reisen 🙂

Ich hoffe sehr dass euch dieser Reisebericht über Sizilien gefallen hat und ich euch ein wenig inspirieren konnte <3

 

 

 

 

 

 



6 thoughts on “Meine Sizilien Highlights”

  • Siracusa San Teodoro Strand
    Du glaubst mir gar nicht wie sehr ich mich schon auf diesen Post zu deiner Sizilienreise gefreut habe (allein schon wegen den superschönen Instagram Pics, die wirklich traumhaft schön waren!) Ich hatte beim Lesen wirklich ein grinsen im Gesicht, weil es sich wirklich so perfekt und wunderschön anhört! Vor allem Siracusa und der Strand von San Teodoro hören sich extrem toll an♡ Allgemein liebe ich deine Posts über deine Reisen, weil man immer einen super Einblick bekommt und die Fotos auch seeeeehr geil sind!
    Lg Lena 🙂

    • Hihi Lena, du bist echt so lieb! Freut mich mega dass er dir taugt 😀 Was meinst du wie du über meinen Mailand Reisepost grinsen wirst, wenn du auch noch alles miterlebt hast…Freu mich total!
      Glggg, Lara <3

    • Du musst echt mal nach Sizilien!Es ist wirklich super schön da… Voll süß dass du den Post schon erwartet hast, freut mich dass er dich nicht enttäuscht hat 🙂
      Falls du irgendwann mal eine Reise dorthin planst, lass es mich wissen <3
      Ganz liebe Grüße, Lara!!!

  • Liebe Lara, dein Reisebericht mit Fotos unterlegt sprüht vor Begeisterung. Man hat das Gefühl, als wäre man persönlich dabei gewesen. Den Zeitmangel kannst du ja später mal ausgleichen. Mach weiter so! Arno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.