Wege, deinen Style zu deinem eigenen zu machen -was willst du erzählen?

Wege, deinen Style zu deinem eigenen zu machen -was willst du erzählen?

Was willst du erzählen?

Zweiter Teil der Blogpostreihe, wie man seinen Style individueller gestalten kann.

 

Manchmal findet man nicht die richtigen Worte für das, was man eigentlich zu sagen hat.

Vielleicht will man auch gar nichts erzählen sondern einfach nur etwas ausdrücken oder zeigen.

Der Mama zum Beispiel dass man im eisigsten Winter mhhhhh sehr wohl das Lieblings(sommer)kleid anstatt mit einer nicht wirklich schicken Thermostrumpfhose mit einer 20Den Feinstrumpfhose tragen kann.

 

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“3″ exclusions=“12,15,13″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_slideshow“ gallery_width=“600″ gallery_height=“400″ cycle_effect=“fade“ cycle_interval=“10″ show_thumbnail_link=“0″ thumbnail_link_text=“[Zeige Vorschaubilder]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Oder wie hier, wie sehr ich mich nach dem Frühling sehne und mich schon mal mit Blümchen und Flatterbluse darauf einstimme 🙂

 

Oder man zeigt welche Lieblingsfarbe man hat. Welche Lieblingsband. Was man an sich mag. Was man an sich nicht mag.

Oder man zeigt wer man sein will. Wenn ich an Mode denke, denke ich nicht an Skinny Jeans, an Sneakers, oder an bestimmte Marken, ich frage mich, was die Person ihren Mitmenschen damit sagen will.

Klar gibt es auch Tage an denen hat meine keine Lust, etwas Spezielles zu erzählen, da reichen Jeans und Shirt, dass die Nachricht „heute will ich einfach in der Masse untergehen“ aussendet, was man auch mal total genießen kann.

Es gibt Leute, die wollen vielleicht einfach erzählen, dass sie gerne das Mädchen von nebenan sind, aber vielleicht wissen viele auch gar nicht, dass sie das mit ihrer Kleidung erzählen?

Mal ehrlich, egal wo wir sind, wir werden überall von unseren Mitmenschen bewertet und da geht es nunmal ums Äußerliche. Das mag für die einen oberflächlich sein, kann aber auch eine Chance sein, anderen auf den ersten Blick zu zeigen, wer man ist, wer man sein will und dass man dazu steht.

Seht euch und eure Kleidung als Ausdruck eures Charakters oder eurer Stimmung, dann ist man schonmal seehr nah am eigenem Style, weil niemand niemand niemand tickt so wie du. Es ist die perfekte Möglichkeit, Dinge auszudrücken, ohne ein Wort zu sagen. Allen zu zeigen wer du bist, ohne auch nur den Mund aufzumachen.

Also nutzt die Chance, seid kreativ und nutzt euer Ich (oder euer ideal-Ich 😉 ) als Inspiration…

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.