Tafel und Magnet Board selbermachen

Tafel und Magnet Board selbermachen

Magnetisches und bemalbares Mood Board selbermachen

 

Ich kann mich noch so genau daran erinnern, als ich das erste mal gemerkt habe, dass ich dringend eine Wand oder irgendetwas brauche, wo ich alles mögliche hinbappen, draufmalen, schreiben, etc. kann.

Es war letztes Jahr, als ich Teen Wolf gesuchtet habe und mein absoluter Seriencrush Stiles Stilinski war. Er ist der schlaue Kopf der Serie und ist einfach so intelligent, so süß und hat eben diese MEGACOOLE Glaswand auf der er seine ganzen Einfälle und Ideen draufkritzelt und Bilder hinpinnt, um die schwierigsten Fälle zu lösen. Es war sozusagen sein Werkzeug, um seine ganzen Verdachte auf eine Seite zu bringen.

Da ich es aber eher für kreative Zwecke benutzen mag, habe ich es einfach mal umbenannt und Moodboard getauft.

Naja, egal, aber ich brauchte auch so etwas. Dringend. (na gut, so dringend kann es nicht gewesen sein, immerhin war das letztes Jahr :D) aber trotzdem, das Board blieb immer in meinem Gedächtnis.

Eine Glaswand habe ich zwar nirgends gefunden 🙁 , aber meine Eltern haben mir eine alte Holzplatte, die damals als Foto’pinn’wand (wir haben sie mit Patafix drauf geklebt) diente, hinterlassen.

Zwei Probleme: ich kann keine Fotos/ Zettel darauf befestigen und gleichzeitig Sachen draufmalen…                                                                                                                                            Auf Amazon bin ich dann aber auf Magnetfarbe und Tafelfarbe gestoßen und habs damit einfach mal ausprobiert…

Es ist eigentlich fast zu simpel, um darüber einen Post zu schreiben, aber ein paar Schwierigkeiten, vor allem beim Auftragen, hatte ich dann doch, also warum nicht?

 

 

 

 

Ihr braucht:

  • Pinsel/ kleiner Roller
  • Stock zum Umrühren
  • vieeeel Geduld!!!

 

Und so geht’s:

Ihr fangt an indem ihr euer Board erstmal schön sauber macht. Das ist wichtig, weil sonst solche Batzen beim Auftragen der Farbe entstehen 😉

Anschließend klebt ihr die Kanten mit Frogtape ab, damit keine hässligen Ränder entstehen.

Dann rührt ihr die Magnetfarbe seeehr gut mit dem Stockum und streicht sie mit eurer Rolle (ich würde wirklich ne Rolle empfehlen, mit nem Pinsel ergibt es so Schlieren) die erste Schicht auf euer Board.                                                                                                             

Tipp: Schüttet am besten gleich einen großen Klecks Farbe auf die Wand und verteilt den dann mit der  Rolle, das geht leichter…

Diese Prozedur mit der Magnetfarbe dann mit jeweils 4 Stunden Pause zum Trocknen dazwischen noch 3 weitere Male wiederholen (also insgesamt 4 Mal)

Zum Schluss noch einmal 12 Stunden trocknen lassen, bevor ihr dann mit der Tafelfarbe (diesmal aber dann nur einmal!) noch ein letztes Mal schön drüber streicht und dann komplett für weitere 12 Stunden austrocknen lasst.

 

Fertig!

 

Wie gut, dass ich dieses Projekt endlich mal umgesetzt habe… Ich liebe meine neue Wand! Ich kann sie immer wieder neu verändern, habe endlich einen Platz, wo ich meine ganzen Sprüche-Karten und Outfit Inspirationen hinhängen, meine To-Do Liste hinkritzeln oder einfach Handlettering üben kann, vielen vielen Dank Stiles für deine Inspiration…

 

 

 

 

 



6 thoughts on “Tafel und Magnet Board selbermachen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.